Engineering-High-Tech-Cluster Fulda e.V.

27.08.2018

Cluster bedankt sich bei Bernhard Juchheim und Robert Michaelides für 10 Jahre erfolgreicher Vorstandsarbeit

Bernhard Juchheim und Robert Michaelides zählen zu den "Vätern" des Engineering-High-Tech-Clusters. Zehn Jahre waren beide maßgeblich am Aufbau und der Weiterentwicklung des Fuldaer Clusters als Vorstände beteiligt.

Vor kurzem haben sich sowohl Juchheim, geschäftsführender Gesellschafter der JUMO GmbH & Co. KG, als auch Michaelides, geschäftsführender Gesellschafter der Proemion GmbH, dazu entschieden, nicht mehr für eine Fortführung ihrer Posten kandidieren zu wollen. Beide werden dem Engineering-High-Tech-Cluster jedoch als aktive Mitglieder erhalten bleiben.

 

Neue Zusammensetzung des Vorstands

Den Posten als Vorsitzender des Clusters wird ab sofort Manfred Hahl, Geschäftsführer der FFT Produktionssysteme GmbH & Co. KG, übernehmen. Er wurde ebenso einstimmig neu in den Vorstand gewählt wie Jens lang, Entwicklungsleiter bei JUMO. Lang übernimmt das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden von Robert Michaelides.

Auch die (Wieder-)Wahl der übrigen Vorstandsposten entfiel einstimmig: Heiko Herchet (EDAG Trive.me) bleibt weiterhin zweiter stellvertretender Vorsitzender, Stefan Schunck (IHK Fulda) Schatzmeister und Prof. Karim Khakzar (Hochschule Fulda) sowie Bruno Günkel (Landkreis Fulda) Beisitzer.

Die Geschäftsführung des Clusters liegt auch künftig bei der Region Fulda Wirtschaftsförderungsgesellschaft mit Clustermanager Christian Vey und Geschäftsführer Christoph Burkard.

 

Dank für langjähriges Engagement

Manfred Hahl ließ es sich nicht nehmen, seinen Vorgängern für die erfolgreiche Vorstandsarbeit ausgiebig zu danken. Dem Dank schloss sich auch Geschäftsführer Christoph Burkard an: "Ohne Bernhard Juchheim und ohne Robert Michaelides würde es heute das Engineering-High-Cluster sicher nicht geben. Gerade für die Gründung des Clusters waren sowohl Juchheim als auch Michaelides entscheidende Triebferdern."

Als kleines Dankeschön erhielten die beiden ausscheidenden Vorstände jeweils einen Präsentkorb und eine Dankeskarte.